Bremst Europa die deutsche Wirtschaft, oder sie sich selbst?

Das Bruttoinlandsprodukt stieg laut dem statistischem Bundesamt im Jahr 2013 lediglich um 0,4 Prozent! Zu „verdanken“ ist das jedoch vor allem dem recht starken privaten Konsum deutscher Bürger. Auf dem Bankkonto das Geld bei so geringen Zinsen zu lassen macht für die meisten Bundesbürger zurecht keinen Sinn. Die Sparer sind im Zweifelsfall sowieso die Dummen, die die Zeche der europäischen Fehlentwicklungen zu zahlen haben.

Firmen investierten letztes Jahr rund 2,2 Prozent weniger im Bereich Maschinen, Maschinenparks und Anlagen.

Das Ergebnis für ein so geringes Wachstum wie im  Rezessionsjahr 2009 haben wahrscheinlich die meisten Unternehmen selbst zu verantworten. Ob wirklich Europa schuld ist, und derart die deutsche Wirtschaft ausbremst, ist wohl nur die halbe Wahrheit. Wer nicht investiert wächst auch nicht. Und das bei so geringen Zinsen, auch für Unternehmen!

Eigentlich doch ein optimaler Zeitpunkt für Investitionen?!

Sie sind Unternehmer und nicht Unterlasser?

Herrlich! Vielleicht haben Sie ja Interesse an einem Interview?

Post to Twitter

Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,

Schreiben Sie einen Kommentar

Sicherheitsabfrage *